Dez12

Gutschein Marketingaktion für Unternehmensgründer

Anders und besser sein wollen, und dann doch alles kaputt machen!

Groupon, Dailydeal Marketing Aktionen richtig planen!

Schon mal davon gehört? Hier werden Deals/Gutscheine mit Sondernrabatten angeboten.
Eine denkbar einfache Geschichte - eine WIN-WIN-Lösung, für regionale und nationale Unternehmer ideal! Egal ob Massage, Go-Kart Fahren, Friseurbesuche, Restaurant-Gutscheine, hier findet man alles was der Mensch begehrt. Denn Geiz ist immer noch geil!

Für viele Unternehmer, Jungunternehmer, Startups, Existenzgründer fangen hier meist die Probleme an.
Denn es mangelt an Planung. Alle Eventualitäten müssten nämlich einkalkuliert werden.
Denn, wenn Sie meinen ein tolles Geschäft zu machen (Gewinnmaximierung), werden Sie ziemlich enttäuscht sein.

Die Idee an sich ist einfach und genial: Sie/Ihr Unternehmen bekannter machen!

Deshalb Planen Sie Ihre Marketingaktion genauestens; Sie müssen u.a. eine Budgetplanung haben. Z.B. wenn Sie glauben für eine solche Aktion maximal 200 Gutscheine zu verkaufen, aber was passiert, wenn es plötzlich 700 sind? Dann haben Sie ein dickes Problem.

Deshalb müssen alle Eventualitäten einkalkuliert werden.

Ein Beispiel zur Worst-Case-Scenario für Unternehmer:
Sie verkaufen z.B. ein Frühstück-Gutschein für 2 Personen im Gesamtwert von 40.-€ in Ihrem Restaurant. Der Kunde zahlt für den Gutschein 20 € - also erhält er 50% Rabatt und das Couponing-Portal verlangt auch eine Provision für den Verkauf. Am Ende bleibt für das Restaurant 10 € übrig. Da wird nicht viel für die Gewinnmaximierung übrig bleiben...

Auf CONVERSION achten:
Nur wenn der Kunde wieder kommt oder Ihr Unternehmen weiter empfiehlt, war die Marketingaktion erfolgreich!

Der Shocker für Ihr Unternehmen:
Der Kunde erwartet ein Frühstück zu zweit in einem tollen Restaurant für 40 € - und dazu zählt nicht nur die Ware, sondern auch die Leistung, der Service und die Atmosphäre!

Wann wird der Kunde enttäuscht sein?
- wenn er nicht die normale Karte erhält, sondern eine separate Karte für Couponing-Kunden;
- wenn er sieht, dass in der Karte das selbe Produkt nicht für 40 € sonder für 20 € steht;
- wenn die Qualität nicht der für 40 € entspricht;
- die Bedienuung ist genervt, weil es seit Wochen nur Couponing-Kunden zu bedienen gibt;
- am Tag der Reservierung nur Couponing Kunden anwesend sind.

Ein Gutscheinkunde möchte unauffällig bedient werden und er will trotzdem mit den normal zahlenden Kunden gleichgestellt sein. Er glaubt ein Ass in der Hand zu haben und er glaubt für die selbe Leistung wenig(er) bezahlen zu müssen. Deshalb beurteilen solche Kunden genauer. Sie werden Sie zu 100% Sicherheit im Internet bewerten, wenn die Leistung nicht stimmt, denn Sie fühlen sich über den Tisch gezogen.

Deshalb sollte eine solche Aktion nur zu Marketingzwecken dienen um Ihr Unternehmen bekannter zu machen. Wenn Sie aber ausschließlich nach Gewinnmaximierung streben, werden Sie scheitern!

Der Kunde ist nicht blöd, hier können nur Sie als Unternehmer verlieren!

Bitten Sie Ihre Kunden um eine positive Bewertung auf einem der unzähligen Portale wie Qype, Tripadvisor, usw. und fragen Sie nach, ob sie mit der Leistung zufrieden waren.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de